Barth

Barth / Landkreis Vorpommern-Rügen


touristischen Informationen für Barth

Im Landkreis Vorpommern-Rügen liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Barth. Das Amt Barth hat seinen Sitz in der bei Touristen sehr beliebten Kleinstadt und bildet ein Unterzentrum.

Die alte Hafenstadt mit ihren historischen Gebäuden, die bereits im 13. Jahrhundert erbaut wurden, liegt südlich des Barther Boddens. Bei einem Spaziergang durch den geschichtsträchtigen Ort bis hin zum Marktplatz der Boddenstadt kann man sich von seinem traditionellen Charme verzaubern lassen.

Ein hervorragendes Beispiel für die altertümliche Architektur und gleichzeitiges Wahrzeichen der Stadt ist die Backstein-Kirche St. Marien, in der man einen besonders guten Eindruck in die Geschichte der Stadt erhält. Natürlich wird auch viel Unterhaltung geboten, ein Highlight hierbei sind die Vineta-Festspiele auf der Boddenbühne im Sommer. Ein Besuch des Traditionshafens als Zentrum des Geschehens sollte man sich nicht entgehen lassen. Ob Ausflugs- oder auch Angelfahrten ins Boddengewässer, es lässt sich sicherlich eine schöne Unternehmung finden.

In der idyllischen Natur Vorpommerns außerhalb der Stadt kann man sich am besten bei einer Wanderung durch das Barther Stadtholz im Westen entspannen. Der Glöwitzer Berg im Osten ist mit 34,2 m ü. NHN die höchste Erhebung im Umland. Weiterhin kann man einen Ausflug ins Feuchtgebiet Kuhwiese unternehmen. Diese Gegend unterhalb des Meeresspiegels liegt östlich auf einer Halbinsel zwischen Barther Strom und Barther Bodden und überzeugt mit ihren malerischen Seen.


Tipps für den Aufenthalt in Barth:

  • Besuch der kleinen Barther Museen wie das Vineta Museum, Windjammer Museum, Wagenstube oder Martha Müller-Grählert-Museum
  • Thematische Stadtführung zur spannenden Stadtgeschichte
  • Bummeln und gemütlich Essen in der Altstadt und am Hafen
  • Ausflug mit dem Fahrgastschiff nach Zingst oder Hiddensee
  • Radausflüge ins grüne Umland der Stadt und ihrer Gemeinden
  • Besuch der Barther Boddenbühne (Theater)      

Anreise nach Barth und Mobilitätsmöglichkeiten:

Mit dem Flugzeug

Der Flughafen Barth eignet sich für kleine Charterflugzeuge, wird jedoch regelmäßig genutzt, z.B. für Rundflüge.

Mit der Bahn

Bahnhof in Barth

Barth ist Endpunkt der eingleisigen Bahnstrecke von Velgast, wo Anschluss an den Fernverkehr besteht. Die Strecke Stralsund – Barth wird durch die Usedomer Bäderbahn mit modernen Niederflurschienenfahrzeugen betrieben, in denen die Fahrradmitnahme möglich ist.

Die Bahngleise dieser Strecke sind Teil der früheren Darßbahn, die über die Meiningenbrücke bis nach Prerow auf den Darß führte. Eine Wiederaufnahme der weiterführenden Strecke scheint möglich, jedoch haben die zuständigen Stellen noch nicht endgültig entschieden.

Mit dem Bus

Buslinien verbinden Barth mit den vielen Orten im Umland. Diese treffen sich am zentralen Omnibus-Bahnhof gegenüber dem Hauptbahnhof. Die Verbindungen reichen bis nach Ribnitz-Damgarten.

Auf der Straße

Barth hat eine eigene Abfahrt von der Autobahn 20, die Verbindung zur Stadt ist hierbei jedoch recht weitläufig, weiterhin gibt es in Löbnitz einen Abzweig von der Bundesstraße 105, der gut ausgebaut ist.

Mit dem Schiff

Fahrgastschiffe

von Juni bis Oktober täglich auf der Strecke Zingst – Barth im stündlichen Rhythmus von ca. 11 – 16 Uhr, von Juli bis September täglich um 9 Uhr nach Hiddensee.

Privatboote

Sportbootskipper finden Liegeplätze im gesamten Hafengebiet (Hafenbüro, Büro Steuerhaus). 

Mit dem Fahrrad

Von Prerow (19 km) kommend führt der Ostseeküsten-Radweg entlang der Strecke der früheren Darßbahn nach Barth und von hier weiter nach Stralsund (43 km).


Vermarktungsmöglichkeiten für Ferienimmobilien in Barth

Barth ist mit 238 Ferienwohnungen und -häusern in den Vermarktungsportalen vertreten. Das sind, im Verhältnis zu anderen, regional bekannten Ferienregionen (Aggregation aus den bedeutendsten Online-Plattformen):

  • 3,71 % gegenüber den angebotenen Ferienimmobilien von Zingst und Umgebung (gesamt: 6418)
  • 2,87 % gegenüber den angebotenen Ferienimmobilien von Kühlungsborn und Umgebung (gesamt 8297)
  • 18,21 % gegenüber den angebotenen Ferienimmobilien von Warnemünde und Umgebung (gesamt 1307)

Damit hat erstmal Barth ein wesentlich geringeres Angebot an Ferienimmobilienkapazität gegenüber anderen regional nahen Urlaubsregionen.Das sorgt erstmal für geringere Aufmerksamkeit und Bekanntheit der Urlaubsregion Barth.

Barth erfährt also schon in der Vorschau für die laufende Saison eine anteilig sehr hohe Nachfrage. Das dürfte sich entsprechend auf die zu erzielenden Preise und die generelle Auslastung der Ferienimmobilie auswirken.

Da wir hier nur die online verfügbaren Daten analysiert haben, beziehen wir in diese Übersicht natürlich auch all die Buchungen mit ein, welche aufgrund wiederkehrender Gäste getätigt wurden (bewegt sich in der Regel je nach Objekt zwischen 15 und 40 %). Diese Prognosen sind deshalb nicht vollständig auf neue Objekte übertragbar, geben jedoch eine Tendenz zur Auslastungsprognose im Vergleich zu den anderen Regionen wieder. Auch die preislichen Differenzierungen haben wir hier zur vereinfachten Darstellung nicht berücksichtigt. 

Es wird jedoch erkennbar, dass Barth trotz des geringen Angebotes an Ferienobjekten eine anteilig vergleichsweise hohe Nachfrage erfährt. Deshalb ist aus unserer Sicht eine Vermarktung mit der von uns angestrebten hohen Auslastung über reichweitenstarke Online-Portale sehr erfolgversprechend. Wir empfehlen allerdings immer entsprechend frühzeitig mit der Vermarktung der Objekte zu beginnen, um so viele Buchungswillige zu bedienen.