Graal-Müritz

Graal-Müritz / Landkreis Vorpommern-Rügen


Auszüge aus touristischen Informationen

Im Landkreis Rostock liegt einer der schönsten Kurorte Mecklenburg-Vorpommerns: das Ostseeheilbad Graal-Müritz. Mit seinen beschaulichen 4 000 Einwohnern ist dieser idyllische Ort das Tor zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.

Besonders beliebt ist der Urlaubsort zum Einen für seine unmittelbare Nähe zur Hansestadt Rostock und zum Anderen für die malerische “Rostocker Heide”, als größter geschlossener Küstenwald Deutschlands. Er bietet somit die besten Voraussetzungen für Erholung und Entspannung.

Auf einer Strecke von fünf Kilometern ist genügend Platz für ausgiebige Strandspaziergänge. Der feine Sandstrand mit seinem breiten Flachwasserbereich eignet sich hervorragend für Badeausflüge von Jung und Alt.

Ein Besuch auf der 350 m langen Seebrücke ist ein Muss für jeden Besucher und bietet an ihrem Ende einen einmaligen Ausblick über das Meer und den endlos erscheinenden Strand. Die weitreichende Stadtgeschichte spiegelt sich in der historischen Stadtarchitektur wider und lädt zum Flanieren und Bummeln ein. Untermalt wird das romantische Stadtbild von den schilfbedeckten, restaurierten Fischerkaten, die sogenannten “Büdner-Häuser”.

Die nostalgische “TUKI-Bahn” begeistert Kinder ebenso wie Erwachsene und bietet von April bis Oktober eine einstündige Rundfahrt durch den gesamten Ort an. Eine Vielzahl an Veranstaltungen wie bspw. das Seebrückenfest mit Feuerwerk im Juli wird über das ganze Jahr angeboten.

Für Naturliebhaber empfiehlt sich ein Ausflug in das direkt angrenzende Naturschutzgebiet “Müritz-Ribnitzer Großes Moor”. Nach seiner Revitalisierung in den 90er Jahren bietet es heute einen Lebensraum für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Im Mai und Juli empfiehlt sich außerdem ein Besuch im 4,5 Hektar großen Rhododendronpark, der einen neuen, ganzjährig genutzten Konzertpavillon besitzt.

Selbst bei schlechtem Wetter gibt es in und um Graal-Müritz genügend Ausflugsmöglichkeiten. So laden das Heimatmuseum, die Bäderbibliothek oder eine der zahlreichen Kirchen zu einem kulturellen Besuch ein. Besonders beliebt bei Kindern ist der Aquadrom, der selbst bei Regen und Sturm den nötigen Badespaß verspricht.