Potsdam

Potsdam/ Landkreis Brandenburg


Auszüge aus touristischen Informationen

Die Schlösser und Gärten der brandenburgisch-preußischen Könige, allen voran das weltberühmte Schloss Sanssouci, eine historische Innenstadt mit beeindruckenden barocken Plätzen und der größten Siedlung im holländischen Stil außerhalb der Niederlande, die prachtvolle Aussicht vom Belvedere auf dem Pfingstberg und nicht zuletzt das Museum Barberini als neuen Top-Ort für die Kunst – all das sind schon Anlässe genug für einen Besuch in Potsdam. Aber die Stadt des UNESCO-Weltkulturerbes und ihrer einmaligen Lage an den Havelseen hat noch mehr zu bieten.

In den vergangenen 300 Jahren wandelte sich die Garnisonstadt Potsdam zu einer der prächtigsten Residenzstädte Europas. Der Preußenkönig Friedrich II. wie auch seine Vorgänger und Nachfolger schufen in und um Potsdam zahlreiche barocke Bauten sowie 17 Schlösser und Paläste mit üppigen Landschaftsparks, darunter Schloss und Park Sanssouci mit dem Neuen Palais. Berühmte Baumeister wie Knobelsdorff, Schinkel oder Persius und große Landschaftsarchitekten wie Lenné, Eyserbeck und Fürst von Pückler-Muskau gestalteten im königlichen Auftrag diese eindrucksvolle Kulturlandschaft, die im Jahr 1990 mit dem Prädikat UNESCO-Weltkulturerbe geadelt wurde.

Ringsum von den Seen der Havel umgeben, lassen sich die Schätze der Stadt auch sehr gut bei einer Schiffsrundfahrt direkt vom Wasser aus entdecken. Und Freizeitkapitäne finden auf den Potsdamer Havelseen ein Wassersportrevier, das seinesgleichen sucht.


Anreise und Mobilitätsmöglichkeiten für Potsdam:

  • Mit dem Flugzeug
    Vom Flughafen Tegel in Berlin sowie vom Flughafen Schönefeld in Brandenburg ist Potsdam gut zu erreichen:
    Von Schönefeld aus fahren Regionalbahnen und Busse direkt nach Potsdam. Von Tegel fährt ein Flughafenbus zum Berliner Bahnhof Zoo. Von dort geht es mit der S-Bahn oder mit der Regionalbahn zum Potsdamer Hauptbahnhof.
  • Mit der Bahn
    Potsdam ist an das Intercity- und Regionalverkehrsnetz der Deutschen Bahn angebunden. Fernzüge halten in Berlin Hauptbahnhof, von wo man mit der S-Bahn in 45 Minuten den Potsdamer Hauptbahnhof erreicht. Wesentlich schneller geht es mit den Regionalexpresszügen in Richtung Magdeburg oder in Richtung Brandenburg/Havel.
  • Mit dem Bus
    Der örtliche Busbahnhof befindet sich direkt vor dem Potsdamer Hauptbahnhof. Von hier aus fahren die meisten der Stadtbuslinien des Verkehrsbetriebes Potsdam ab. Auch die Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH fährt im Potsdamer Stadtgebiet und zu weiteren Zielen im nahegelegenen Landkreis sowie dem Landkreis Havelland. Zusätzlich verbindet auch der VG Teltow-Fläming die Stadt Potsdamer Landeshauptstadt mit dem Umland und Städten wie Teltow.
  • Mit dem Auto
    Norden: Wer aus nördlicher Richtung über die A24 kommt, sollte am Autobahndreieck „Havelland“ auf den Berliner Ring (A10) in Richtung Potsdam wechseln, dann die A10 an der Anschlussstelle „Potsdam Nord“ verlassen und über die Bundesstraße B273 direkt in die Potsdamer Innenstadt fahren.
    Westen: Wer aus westlicher Richtung über die A2 kommt, wechselt am Dreieck „Werder“ auf die A10 (Berliner Ring), in Richtung Frankfurt/Oder. Anschließend verlässt man die Autobahn an der Anschlussstelle 17 „Michendorf“ und kann dann der B2 in die Potsdamer Innenstadt folgen.
    Süden: Wer aus dem Süden über die A9 kommt, kann am Autobahndreieck „Potsdam“ auf den Berliner Ring (A10) wechseln. Danach verlässt man die Autobahn an der Anschlussstelle 17 „Michendorf“ und fährt über die B2 in die Innenstadt Potsdams.
    Osten: Wer aus östlicher Richtung über die A13 nach Potsdam will, wechselt am Dreieck „Schönefeld“ auf die A10 (Berliner Ring) in Richtung Potsdam bzw. Hannover, verlässt dann an der Anschlussstelle 17 „Michendorf“ die Autobahn und gelangt über die B2 nach Potsdam.
    Von Berlin aus fährt es sich am besten über die A115 nach Potsdam. Entweder man verlässt die Autobahn an der Ausfahrt „Babelsberg“ und fährt auf der Nuthestraße in Richtung Potsdam Zentrum. Oder man fährt von der A115 schon in „Berlin-Wannsee“ ab, um auf der B1 über die Glienicker Brücke direkt nach Potsdam zu

Kommen sie gern mit uns in Kontakt, wenn es um ihre Ferienhausvermietung geht. Favorent unterstützt sie gerne, wenn sie ihre Ferienwohnung betreuen lassen wollen. Wir sind gerne für die Verwaltung ihrer Ferienwohnung rund um Berlin und Potsdam zuständig.

Ferienhausvermarktung in Potsdam ist für mich ein wichtiges Thema: Beraten Sie mich bitte persönlich zum zur optimalen Vermietung von Ferienimmobilien!
Sie sind mit einer anderen Ferienhausagentur vertraglich gebunden oder wollen Agenturkonzepte vergleichen? Prüfen Sie hier!