Maßnahmen für die erfolgreiche Vermietung Ihrer Ferienwohnung nach der Corona-Pausierung

Maßnahmen für die erfolgreiche Vermietung Ihrer Ferienwohnung nach der Corona-Pausierung

Ihre Ferienunterkunft konnte längere Zeit für die touristische Vermietung ausgehend von behördlichen Beschränkungen nicht genutzt werden.

Aufgrund der lange Zeit ungewissen Vermarktungsmöglichkeit, müssen Inhaber jetzt sinnvoll die Ferienwohnung vorbereiten und die folgenden Buchungszeiträume planen, um die restliche Saison so ertragreich wie möglich und für die Gäste entspannt und sicher zu gestalten.

Wir geben die notwendigen Hinweise, worauf Inhaber jetzt achten sollten.

Maßnahmen nach Corona
Vermietung von Ferienwohnungen Empfehlungen

Buchungen kontrollieren

Prüfen Sie alle folgenden Buchungen. Liegen diese teilweise noch in Zeiträumen, die nicht vermietet werden dürfen, sprechen Sie mit den Gästen: die Urlauber möchten ja gern anreisen. Versuchen Sie die Buchungszeiträume so zu ändern, dass diese gemäß den behördlichen Freigaben korrekt eingehalten werden. Gäste die wenige Tage vor der Freigabe (beispielsweise der 25.05.2020) anreisen wollten, können vielleicht später anreisen oder den Aufenthalt entsprechend verschieben, so dass die Aufenthaltszeit zu den Freigaben durch die Behörden und Ihren freien Buchungszeiträumen Ihrer Ferienunterkunft passt. Sprechen Sie die Gäste daraufhin gezielt an. Viele Urlauber sind nicht mit den genauen Regelungen vertraut. Hier können Sie im Dialog viel Vertrauen und Zufriedenheit erreichen. Das schätzen die Gäste, die grundsätzlich verunsichert hinsichtlich der Buchungsmöglichkeiten sind.

Preise und Mindestbelegungen planen

Auch wenn die Situation im bisherigen Jahresverlauf 2020 sehr unangenehm für die gesamte touristischen Branche und auch für die Inhaber von Ferienimmobilien war, sollten Sie Ihre Preisgestaltung und Mindestbelegungsdauern auf die stark steigende Nachfrage nach Ferienunterkünften im innerdeutschen Reiseverkehr spätestens jetzt anpassen. Ferienunterkünfte, in welchen Familien und Reisende allein unter sich sein können, werden insbesondere in den Fokus der Urlaubsreisenden rücken. Alle Urlaubsmöglichkeiten außerhalb Deutschlands sind noch mit zahlreichen Unwägbarkeiten verbunden. Deshalb werden sich Gäste insbesondere in der aktuellen Situation auf Ziele innerhalb von Deutschland konzentrieren. Wir haben dies bereits Anfang April schon anhand von statistischen Daten ausgewertet und ein Bild der zu erwartenden Nachfrage gezeichnet. Die genaue Analyse dazu können Sie hier nochmal nachlesen.

Unsere Empfehlung lautet daher, dass Inhaber zunächst auf die zu erwartende, anhaltend hohe Nachfrage nach innerdeutschen Unterkünften mit Preisanhebungen reagieren sollten. Da die Buchungen in einem Umfeld mangelnder Alternativen, durch Wegfall von Reisemöglichkeiten außerhalb Deutschlands und durch die Zurückhaltung bei alternativen Urlaubsvarianten, wie Kreuzfahrten, bestimmt sind, werden die Buchungen wesentlich kurzfristiger stattfinden. Inhaber sollten deshalb Preise und auch Mindestbelegungen anheben und sukzessive erst dann absenken, wenn absehbar keine Vollauslastung erreicht wird. Hierzu beraten wir Sie aber auch gern persönlich.

Gäste informieren und in Kontakt bleiben

Die Gäste sind sehr verunsichert, was die Möglichkeiten der Anreise und die Gegebenheiten vor Ort betrifft. Punkten Sie, indem Sie Urlauber, die bereits gebucht haben, regelmäßig über die Möglichkeiten und Anforderungen am Urlaubsort informieren: sind gastronomische Einrichtungen geöffnet? Können touristische Angebote wahrgenommen werden? Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten getroffen werden? Wie lauten die behördlichen Bestimmungen. Wenn Inhaber regelmäßig darüber mit den buchenden Gästen in Kontakt bleiben, schaffen Sie Vertrauen, bauen eine Verbindung auf und sichern sich so die Buchungen. Das werden die Gäste zu schätzen wissen. Falls Sie dazu Vorlagen oder Informationen benötigen, können wir Ihnen gern behilflich sein. Sprechen Sie uns gern an.

Grundreinigung vornehmen

Eine Ferienunterkunft, die über längere Zeit nicht vermietet wurde, sollte vor Anreise in Augenschein genommen werden und einer vorbereitenden Reinigung unterzogen sein. Wenn Ferienwohnungen über längere Zeit nicht genutzt worden sind, sammelt sich Staub, manchmal Spinnenweben, die Wasserzuleitungen müssen durchgespült werden und Außenanlagen ggf. für die Gäste in Schuss gebracht werden. Hier empfiehlt sich ein vorbereitender Check, wie er auch bei Saisonbeginn immer durchgeführt werden sollte. Inhaber sollten nach längerer Stillstandszeit vom Reinigungsteam den Grundcheck der Ferienimmobilien durchführen lassen, um den ersten anreisenden Gästen eine perfekte, gut vorbereitete Unterkunft anzubieten.

Hygienemaßnahmen umsetzen

Noch nie war das Thema der speziellen hygienischen Reinigung so wichtig wie heute. Gäste sind hochgradig sensibilisiert hinsichtlich der Sauberkeit und der Reinheit der Ferienunterkunft.

Passen Sie Ihre Reinigungspläne auf die Anforderungen der gestiegenen Sensibilität hinsichtlich der Sauberkeit an. Erstellen Sie spezielle Hygienepläne für das Reinigungspersonal, welches auch Desinfektionsmaßnahmen beinhaltet. Sensible Abschnitte, insbesondere Küche, Bad und Schlafbereiche müssen besonders und intensiv gereinigt und im besten Fall auch mit desinfizierenden Maßnahmen behandelt werden. Zeigen Sie Ihren Gästen, dass Sie hier besonders intensiv und gründlich gereinigt haben. Dokumentieren Sie die Reinigungen und die vorgenommenen Maßnahmen. Die Inhaber sollten schon in der Beschreibung der Unterkünfte darauf hinweisen, dass hier besonders auf die Sauberkeit und Desinfektion eingegangen worden ist. Das schafft Vertrauen und wichtige Argumente bei der Wahl der Unterkunft während der Buchungsentscheidung.

Wir können Ihnen hier mit speziellen Reinigungs- und Hygieneplänen helfen. Damit sollten Sie Ihre Mitarbeiter für die Reinigung instruieren. Sprechen Sie uns gern an.

Hygieneservice für Gäste

Wenn generell ein frischer Blumenstrauß und eine Flasche Sekt als Begrüßungsgeschenk für Gäste ein großartiges Willkommen ist, können Inhaber überlegen, jetzt als zeitgemäße Aufmerksamkeit ein Desinfektionsspray und – man muss es leider feststellen – Mundschutzmasken für den Schutz der Gäste für vorgeschriebene Verwendung im öffentlichen Raum bereitzustellen. Damit demonstrieren Inhaber, dass auf Hygieneservice sehr viel Wert gelegt wird. Das können die Gäste während des Urlaubs verwenden, wenn notwendig, schafft außerdem ein Gefühl der Vorsorge. Wenn die Gäste dafür im Urlaub keine Verwendung finden, ist das ein freundliches Geschenk, welches in der Heimat bestimmt Verwendung findet und die Ferienunterkunft positiv in Erinnerung behalten lässt.

Die entsperchenden Artikel können Sie hier einfach und in ausreichender Menge bestellen: www.desinfizierer.de

Wir denken, dass wir hier einige wichtige und pragmatische Hinweise gegeben haben, wie Inhaber auf die besondere Situation der Öffnung der Ferienunterkünfte nach der touristischen Einschränkung im Zuge der Corona Pandemie reagieren können. Natürlich stehen wir Ihnen für weitere Hinweise und Details gern zur Verfügung. Sprechen Sie uns immer gern für Unterlagen, Empfehlungen, Hygienepläne und Vorsorgemaßnahmen direkt an.